Update vom 30.11.2020

Video-Zusammenfassung

Für alle, die an der Online-Veranstaltung nicht teilnehmen konnten oder Informationen zum Thema benötigen, haben wir hier eine Kurzfassung des Vortrags bereit gestellt.

Durch die Aktivierung des Videos verlassen Sie unsere Webseite und gelangen auf YouTube. Bitte beachten Sie, dass dort deren Datenschutzbestimmung gelten, auf die wir keinen Einfluss haben. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren und Video ansehen

Videokapitel:

00:00 Allgemeine Informationen zu ERechnungen

01:04 XRechnungen und ZUGFeRD-Rechnungen

03:39 Wie versende ich ERechnungen?

04:50 Voraussetzungen für die Erstellung von ERechnungen

05:36 Die Leitweg-ID

07:19 Wie erstelle und versende ich ZUGFeRD-Rechnungen?

08:00 Wie erstelle ich eine XRechnung?

08:50 Die Vorteile von ERechnungen

12:06 Wie gehe ich mit elektronischen Eingangsrechnungen um?

13:42 Grundregeln zum GoBD-konformen Austausch von ERechnungen

20:10 Informationen zur Verfahrensdokumentation

21:46 Das Dokumentenmanagement-System DMS P.2 in der Praxis

31:06 Eingangsrechnungen in EXCELLENT P.2 buchen

33:51 Übergabe von Eingangsrechnungen an das Steuerbüro

Es folgt der ursprüngliche News-Artikel vom 20.11.2020

Bei Aufträgen für die Öffentliche Hand ab 27.11.2020 Pflicht!

Elektronische Rechnungen werden ab 27.11.2020 bei Aufträgen für die öffentliche Hand verpflichtend gefordert.

Auch weitere Auftraggeber (z.B. Hausverwaltungen, Immobiliengesellschaften, Industriebetriebe), sowie Lieferanten werden Sie in den nächsten Monaten auf das Thema ansprechen.

Deshalb möchten wir Ihnen dazu aktuelle Informationen zukommen lassen.

Wichtige Infos zum Online-Vortrag

In einem Online-Vortrag mit dem Titel „ERechnungen – praxisgerechte Umsetzung im Handwerk“ erörtert Herr Sven-Holger Enders das Thema.

Bei Fragen bezüglich ERechnungen kontaktieren Sie uns gerne unter der Telefonnummer (0231) 94 95 -0 oder über das nachfolgende Kontaktformular.